Universitšt Karlsruhe
Spezifikation und maschinelle Verifikation von Konstantenfaltung in Compiler Backends

Studienarbeit (abgeschlossen)

Korrektheit von √úbersetzern ist eine notwendige Anforderung, um ihre zuverl√§ssige Funktionsweise zu garantieren. W√§hrend in Compiler Frontends fast keine Fehler vorkommen, so sind sie in Backends an der Tagesordnung. Ziel dieser Studienarbeit ist es, Methoden zu entwickeln und anzuwenden, mit denen die Korrektheit von Backends sichergestellt werden kann. Dazu soll basierend auf der formalen Semantik einer kleinen SSA-basierten Zwischensprache die Korrektheit der Konstantenfaltung formal bewiesen werden. Konstantenfaltung bedeutet, dass konstante Ausdr√ľcke bereits zur √úbersetzungszeit in der Zwischensprachdarstellung, hier: SSA-Darstellung, ausgewertet werden. Der Korrektheitsbeweis soll im Isabelle-Beweissystem formal dargestellt werden.

Betreuer

Alumni
Prof. Sabine Glesner

Bearbeiter

Alumni
Jan Olaf Blech
Login
Links