Universitšt Karlsruhe
Generierung von .NET IL Assembler aus Firm

Studienarbeit (abgeschlossen)

Die Aufgabe der Studienarbeit besteht darin, ein √úbersetzungsschema zwischen Firm und der Assemblerdarstellung der Common Intermediate Language (CIL), IL Assembler, zu entwickeln, implementieren und zu testen.
Firm ist eine moderne Zwischensprache, die am IPD entwickelt wurde. Firm implementiert statische Einmalzuweisung (SSA) und stellt ein Programm als die √úberlagerung seines Steuer- und Datenflussgraphen dar. Neuartige Darstellungen von Abh√§ngigkeiten √ľber Objekte im Speicher und vom Steuerfluss bei Ausnahmen machen Firm zu einer idealen Basis bei der Erforschung von Optimierungen. CIL ist eine von Quell- und Maschinensprache unabh√§ngige, kellerbasierte Zwischendarstellung. CIL ist von Microsoft entwickelt und befindet sich gerade im Standardisierungsproze√ü.
Zun√§chst soll ein prinzipielles √úbersetzungsschema von der imperativen (Blockstruktur) und datenflu√üorientierten Ausf√ľhrungssemantik von Firm in die kellerbasierte Semantik von CIL entworfen werden. Weiterhin m√ľssen SSA-typische Konstrukte wie $\phi$-Knoten aufgel√∂st werden. Anschlie√üend mu√ü das Schema so erg√§nzt werden, dass primitive Typen und zusammengesetzte Datenstrukturen sowie ihre Operationen √ľbersetzt werden k√∂nnen. Die Programme aus der Testsuite der LibFirm sollen √ľbersetzbar sein.

Betreuer

Alumni
Prof. Sabine Glesner
Dr. Rubino Geiß

Bearbeiter

Ex-Studenten
Matthias Jäger
Login
Links