Universitšt Karlsruhe
Verifikation unimodularer Schleifentransformationen

Studienarbeit (abgeschlossen)

Korrektheit von Compilern ist eine notwendige Anforderung, um ihre zuverlässige Funktionsweise zu garantieren. Während in Compiler Frontends fast keine Fehler vorkommen, so sind sie in Backends an der Tagesordnung. Ziel dieser Studienarbeit ist es, die in der Literatur bekannten Optimierungen im wissenschaftlichen Rechnen basierend auf unimodularen Schleifentransformationen in dem Theorembeweiser Isabelle/HOL formal zu spezifizieren und nachzuweisen, dass sie die Semantik der transformierten Programme erhalten.

Betreuer

Alumni
Prof. Sabine Glesner
Jan Olaf Blech

Bearbeiter

Ex-Studenten
Karsten Sperling
Login
Links