Universitšt Karlsruhe
Evaluierung graphersetzungsbasierter Optimierungen

Studienarbeit (abgeschlossen)

Evaluierung graphersetzungsbasierter Optimierungen in Compiler-Backends

F√ľr die Optimierung in √úbersetzern stellt die Graphersetzung einen universellen und m√§chtigen Ansatz dar. Eine beispielhafte Anwendung ist das Ausrollen von Schleifen. Jedoch handelt es sich dabei um eine teure Transformation, die sich in der √úbersetzungszeit drastisch bemerkbar macht und nicht zwangsl√§ufig zu einer Laufzeitverbesserung f√ľhrt. Ziel dieser Studienarbeit ist es zu untersuchen, inwiefern sich Graphersetzung auf √úbersetzungs- und Laufzeit auswirkt. Au√üerdem soll untersucht werden, ob sich anhand statischer Eigenschaften des betrachteten Codes Vorhersagen √ľber Kosten und Nutzen der Graphersetzung machen lassen k√∂nnen.

Betreuer

Alumni
Prof. Sabine Glesner
Lars Gesellensetter

Bearbeiter

Ex-Studenten
Robert Hartmann
Login
Links