Universitšt Karlsruhe
Kopienminimierung in einem SSA-basierten Registerzuteiler

Diplomarbeit (abgeschlossen)

Neben dem eigentlichen Zuteilen von Registern und dem Auslagern ist die Minierung von unn√ľtzen Kopien eine der Hauptaufgaben eines Registerzuteilers. In Code aus SSA-basierten Zwischensprachen entstehen Kopien letztlich nur durch die Behandlung von Registereinschr√§nkungen und den SSA-Abbau selbst. Durch die Minimierung dieser Kopien wir unter Umst√§nden jedoch der Registerdruck erh√∂ht, was zu zus√§tzlichen Auslagerungen f√ľhren kann und somit kontraproduktiv ist.

Da die Befehlsauswahl in unserem Modell die SSA-Eigenschaft erh√§lt, sind wir in der Lage, Register direkt auf SSA-Programmen zuzuteilen. Gewisse Eigenschaften der Konfliktgraphen von SSA-Programmen erm√∂glichen es, die Minimierung der nutzlosen Kopien so zu gestalten, dass der Registerdruck nicht √ľber das kritische Ma√ü w√§chst.

Im Rahmen dieser Arbeit sollen, neben einer genauen komplextheoretischen Einordnung des Problems, optimale Lösungs- und/oder Näherungsverfahren entwickelt werden.

Betreuer

Alumni
Prof. Sebastian Hack

Bearbeiter

Ex-Studenten
Daniel Grund
Login
Links